Eidgenössische Nationalparkkommission tagt in Zernez

Medienmitteilung vom 26. August 2011

Eidgenössische Nationalparkkommission tagt in Zernez

Anlässlich ihrer Sommersitzung hat die Eidgenössische Nationalparkkommission (ENPK) weitere Weichen für das Jubiläum «100 Jahre Schweizerischer Nationalpark» (SNP) im Jahre 2014 gestellt. So hat sie beschlossen, das Projekt eines Freilichtspiels in der Region weiter zu verfolgen.

Der 9-köpfige Stiftungsrat des Nationalparks, die Eidgenössische Nationalparkkommission ENPK, traf sich am Donnerstag unter der Leitung von Präsident Robert Giacometti in Zernez zu ihrer Sommersitzung. Ein zentrales Traktandum war dabei das Jubiläum «100 Jahre SNP». Die Kommission hat beschlossen, im Jubiläumsjahr 2014 in der Nationalparkregion ein Freilichtspiel durchzuführen. Aus mehreren Projekten hat zuvor das Organisationskomitee den Projektvorschlag von Giuseppe Spina und Simon Engeli zur Weiterbearbeitung empfohlen. Deren Konzept überzeugte das OK durch seine Originalität, Vielseitigkeit und Pfiffigkeit. Ziel des Freilichtspeils ist es vor allem, die einheimische Bevölkerung einzubeziehen – sei es als Laienschauspieler, Mitglieder von Chören oder Musikformationen sowie auch als Publikum.
Im Zusammenhang mit dem Jubiläum hat das OK auch einen Beitrag aus dem Nationalparkfonds in Form einer Defizitgarantie beschlossen. Bewilligt hat die ENPK schliesslich eine auf drei Jahre befristete Stelle zur Verstärkung des Bereichs Kommunikation, der durch die Jubiläumsaktivitäten stark gefordert sein wird.
Die Kommission verabschiedete die mittelfristige Finanzplanung für die Jahre 2012 bis 2015. In weiteren Traktanden wurden die Verkehrsprobleme am Ofenpass, energietechnische Investitionen in der Chamanna Cluozza sowie die weitere Entwicklung des Biosphärenreservats Val Müstair – Parc Naziunal diskutiert.
Die alljährliche Exkursion führte die ENPK vom Parkplatz P3/Vallun Chafuol durch das Spöltal nach La Schera und Il Fuorn.


Weitere Informationen erhalten Sie bei:


SCHWEIZERISCHER NATIONALPARK
Hans Lozza, Leiter Kommunikation
lozza(at)nationalpark.ch
081 851 41 11