Tagung Klima und Biodiversität vom 2./3. November 2012

Tagung Klima und Biodiversität

«Klima und Biodiversität: Was tun – im Engadin» lautet der Titel einer Tagung vom 2. und 3. November. Als Auftakt steht am Freitag eine Klimaexkursion im Unterengadin auf dem Programm. Am Freitagabend und am Samstag widmen sich diverse Referenten im Nationalparkzentrum in Zernez dem Thema Klima und Biodiversität im Engadin. Organisiert wird der Anlass von der Stiftung Pro Terra Engiadina, dem WWF und dem Schweizerischen Nationalpark.

Die Klimaerwärmung begegnet uns heute überall – sei es in den Medien oder in öffentlichen und privaten Diskussionen. Wie sich die klimatischen Veränderungen auswirken werden, ist allerdings ungewiss. Gibt es mehr Unwetter, Stürme, Trockenheit, Wassermangel oder Überschwemmungen? Inwiefern werden wir betroffen sein? Wie werden sich die Ökosysteme verändern? Wie wirken sich höhere Temperaturen auf die Landwirtschaft, den Wald, die Wirtschaft, den Tourismus und die Biodiversität aus? Und vor allem: Was können wir hier im Engadin tun, um weiterhin im Tal leben zu können und der Natur ihren Raum zu lassen? Im Rahmen einer Exkursion nehmen die Teilnehmenden die Veränderungen an Gewässern und im Wald mit eigenen Augen wahr. Ueli Heinrich, Landwirt und Vorstand von Biogrischun, schildert die Herausforderungen der Landwirtschaft zwischen Tradition und Moderne und im Spannungsfeld des Klimawandels.
Am Freitagabend um 20.30 Uhr berichtet Kurt Bollmann von der Forschungsanstalt für Wald Schnee und Landschaft (WSL) im Auditorium Schlossstall des Nationalparkzentrums in Zernez über die Auswirkungen des Klima- und Landnutzungswandels auf die Artenvielfalt in den Alpen. Zu diesem Vortrag sind alle Interessierten herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.
Die Vorträge vom Samstag widmen sich den unterschiedlichsten Aspekten des Klimawandels und der Bedeutung für das Engadin. In einem abschliessenden Workshop werden Chancen, Perspektiven und Massnahmen diskutiert und der Grundstein für eine Handlungscharta gelegt.

Total Zeichen mit Leerschlägen: 1960

Beilagen: Programmflyer, Flyer für den Abendvortrag

Weitere Informationen:
Fundaziun Pro Terra Engiadina
Angelika Abderhalden
081 856 16 67
klima(at)nationalpark.ch