Wanderrouten


Zurück zur Übersicht

Route 04: Piz Quattervals

Besonderheiten: Neben dem Munt la Schera der einzige vollständig im Nationalpark gelegene Berg, der bestiegen werden darf. Aussergewöhnliche Aussicht vom Gipfel, Blockgletscher, Hochgebirgsvegetation

Marschzeit: 5 h (Aufstieg), 3 h (Abstieg)

Schwierigkeitsgrad: weiss-blau-weiss (alpine Route). Die Tour wird nur für alpinistisch erfahrene Hochgebirgswanderer mit entsprechender Ausrüstung empfohlen. Ab 2600 m verliert sich der Weg im Schutt. Bei schneebedeckter Flanke ist eventuell mit Lawinen zu rechnen, bei Ausaperung herrscht stellenweise Steinschlaggefahr (Helm empfohlen).

Zufahrt: Zernez ist problemlos mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar. (Link) Auf Route 7 bis zur Chamanna Cluozza.

 

Geöffnet

Photos

 

Aufstieg durch die Valletta, Piz Quattervals im Hintergrund

Im Juni ist die Flanke des Piz Quattervals noch schneebedeckt.

Im Juni ist die Flanke des Piz Quattervals noch schneebedeckt.

Die letzten Meter vor dem Gipfel. Unten die Valletta mit dem Blockgletscher

Der Schweizer Mannsschild blüht hoch über der Valletta.