Livetag SRF Netz Natur

SRF hat am 25. September 2014 live aus dem Nationalpark gesendet


Die Naturserie NETZ NATUR mit dem Biologen Andreas Moser ist vielen ein Begriff. Das Schweizer Fernsehen (SRF) und der Schweizerische Nationalpark (SNP) realisierten am 25. September einen Livetag im SNP. Die Zuschauer konnten sich auf spektakuläre Aufnahmen aus unerwarteten Perspektiven freuen.


Bereits vor zwei Jahren entstand die Idee, im Hinblick auf das Jubiläum 100 Jahre Schweizerischer Nationalpark ein gemeinsames Filmprojekt zu realisieren. Im Zentrum der Zusammenarbeit zwischen SRF und SNP standen die Produktion einer NETZ NATUR Sendung und einer Neuauflage der Multivision TRImaginaziun im Nationalparkzentrum Zernez.
Inzwischen hat sich aus einer «normalen» NETZ NATUR Sendung von 45 Minuten ein Livetag entwickelt. Die beiden SRF-Sendungen NETZ NATUR und «Einstein» haben am 25. September vier rund einstündige Live-Beiträge aus dem SNP gesendet. Zwei mobile Video-Equipen sendeten Livebilder aus dem SNP und verschiedene Interviewpartner kommentierten die faszinierenden Ein- und Ausblicke im ältesten Nationalpark der Alpen. Zwischen den Live-Schaltungen wurden Aufzeichnungen automatischer Videostationen gezeigt, die das Leben der Tiere im Park auf ungewöhnliche Weise dokumentieren. Gekrönt wurde der Abend um 20 Uhr mit einem 90-minütigen-NETZ NATUR-Special unter dem Titel «Schweizerischer Nationalpark: 100 Jahre Einsamkeit».

Aussergewöhnliche Bilder
Nach zwei Jahre dauernden Dreharbeiten lag ein enormer Fundus an aussergewöhnlichen Filmsequenzen vor. Nebst konventionellen Videoaufnahmen sind dank fix installierter Videofallen Aufnahmen gelungen, die in dieser Form noch nie zu sehen waren. Die Tiere wirken absolut ungestört und entspannt. Faszinierend sind auch die Geräusche, welche die Mikrofone der Kameras aufgezeichnet haben: Wie kommunizieren zum Beispiel Rothirsche untereinander? Wie tönt es, wenn ein Adler auf 2 Meter Distanz abhebt? Oder wenn sich eine Rothirsch gleich nebenan im Schlamm wälzt? Dass die Kameras den einen oder anderen Spritzer abbekommen haben, ist naheliegend. Eine Kamera wurde sogar von einem brünftigen Hirschstier traktiert, blieb aber intakt ...
Dank der Zusammenarbeit zwischen SRF und SNP konnte ein sehr unkonventionelles Projekt verwirklicht werden. Das grosse Wissen der Parkwächter kombiniert mit dem Know-how des NETZ NATUR-Fernsehteams hat es möglich gemacht, spektakuläre Naturszenen in allen Jahreszeiten festzuhalten.

TRImaginaziun II im Nationalparkzentrum
Bereits 2008 hat der SNP die Multivision TRImaginaziun im Nationalparkzentrum Zernez in Zusammenarbeit mit NETZ NATUR realisiert. Die Ausstellung wurde seither von über 200'000 Gästen besucht. Seit dem 1. August läuft nun im gleichen Raum eine vollständig neue Produktion, die ebenfalls auf Basis der gesammelten Videoaufnahmen komplett neu zusammengeschnitten und vertont wurde. TRImaginaziun II läuft auf drei Projektionswänden mit HD-Beamern der neuesten Generation und verspricht ein ganz besonderes Erlebnis. 

Hauptsponsoren