Nationalpark Kino-Openair

Cinéma, Stars und den Duft der weiten Welt, das gibt es auch am Tor zum Schweizerischen Nationalpark, in Zernez.

Seit seiner ersten Durchführung im Jahre 2002 hat sich das Nationalpark Kino-Openair zum eigentlichen Sommerhöhepunkt von Zernez gemausert. Tagsüber bietet der Schweizerische Nationalpark seinen Gästen Bartgeier, Steinböcke und Edelweiss, am Abend lädt er in den lauschigen Schlosshof von Planta-Wildenberg zum Kulturprogramm ein. Wir präsentieren Ihnen jeweils einen bunten Mix aus Natur- und Kinderfilmen, aktuellen Kassenschlagern, Evergreens sowie Dokumentar- und Studiofilmen. Nach Möglichkeit begrüssen wir auch jedes Jahr einen Spezialgast bei uns.
In der Schweizer Tagespresse wurde unsere Veranstaltung als eines der stimmungsvollsten Kino-Openairs der Schweiz bezeichnet.

Unsere neuen Hauptsponsoren Engadiner Kraftwerke AG und Corporaziun Energia Engiadina haben dem beliebten Anlass neue Energie eingehaucht. Dank der Wasserkraft können Gäste und Einheimische weiterhin ein hochkarätiges Sommerprogramm im Schlosshof von Planta-Wildenberg in Zernez geniessen.

Medienmitteilung vom 20. Juli 2021
► Weitere Infos

20. Nationalpark Kino-Openair, 22.-27. Juli 2022

Freitag, 22. Juli, 21.35 Uhr: Monsieur Claude 3, Philippe de Chauveron (D)
Es ist bald der 40. Hochzeitstag von Claude und Marie Verneuil. Zu diesem Anlass beschliessen die vier Töchter, eine grosse Überraschungsparty im Hause der Familie zu veranstalten ...
Schweizer Premiere

Samstag, 23. Juli, 21.35 Uhr: Cinema Paradiso, Giuseppe Tornatore (I/d)
Die Freundschaft des kleinen Toto mit dem Kinovorführer Alfredo ist DIE Hommage an den Zauber der bewegten Bilder. Mit diesem Film starteten wir vor 20 Jahren das erste Nationalpark Kino-Openair. Höchste Zeit für eine Reprise.
Ab 20.15 Uhr Jubiläumsabend mit den «Rebels» und «Curdin Nicolay» sowie Uraufführung der beiden Jubiläumssongs

Sonntag, 24. Juli, 21.35 Uhr: Minions 2, Kyle Balda (D)
Bananen, Slapstick, böse Taten – die Minions sind mit einem neuen Abenteuer zurück. Natürlich sorgen die gelben Latzhosenträger dabei wieder für ein witziges Chaos.

Montag, 25. Juli, 21.35 Uhr: Der Schneeleopard, Marie Amiguet (D)
Der renommierte Naturfotograf Vincent Munier und der Schriftsteller Sylvain Tesson sind gemeinsam im tibetischen Hochland unterwegs. Ihre geduldige Suche nach dem Schneeleoparden entwickelt sich dabei auch zu einer inneren Reise.

Dienstag, 26. Juli, 21.35 Uhr: Olga, Elie Grappe (Ov/df)
Die talentierte ukrainische Kunstturnerin Olga lebt 2013 im Exil in der Schweiz. In Magglingen bereitet sie sich auf die Europameisterschaft vor. Magglingen und die Ukraine – zwei Namen, die inzwischen von einer tragischen Aktualität eingeholt wurden.
Schweizer Filmpreis

Mittwoch, 27. Juli, 21.35 Uhr: Luchs, Laurent Geslin (D)
Neun Jahre lang arbeitete Fotograf und Regisseur Laurent Geslin an seinem Film über den Luchs. Entstanden ist ein einzigartiges Werk über die Geschichte einer Luchsfamilie im Jura. Damit ist dies der erste Luchsfilm überhaupt.

Kurzfristige Änderungen sind jederzeit möglich.

Programmleporello

 

Hauptsponsoren

 

 

Medienpartner