Wie Wildtiere dem Winter trotzen

NATURAMA-Vortrag vom Mittwoch, 23. September 2020, 20.30 Uhr im Auditorium Schlossstall in Zernez

Wie Wildtiere dem Winter trotzen 
Überlebensstrategien von Steinbock, Braunbär und anderen Grosssäugern

Der Winter ist für viele Wildtiere eine kritische Jahreszeit, ganz besonders für Pflanzenfresser im Gebirge. Was tun, wenn keine substanzielle Nahrung mehr vorhanden ist und gleichzeitig widrigste Umweltbedingungen herrschen? Viele kleinere Säugetiere entziehen sich diesem Problem durch Winterschlaf. Grosssäuger hingegen bleiben meist das ganze Jahr über aktiv. In jedem Fall spielen körperliche Anpassungen für das Überleben im Winter eine entscheidende Rolle. Einige davon wurden erst in den letzten Jahren eingehend erforscht. Der Wildtierbiologe Claudio Signer zeigt auf, wie der Steinbock als Pflanzenfresser die harten Winter im alpinen Hochgebirge meistert. Und weshalb der Braunbär in vielerlei Hinsicht einen faszinierenden Spezialfall darstellt.

Referent:
Claudio Signer, Dr., Forschungsgruppe Wildtiermanagement WILMA, ZHAW Wädenswil

Link mit Details zur NATURAMA-Vortragsreihe:
www.nationalpark.ch/naturama


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Andrea Millhäusler
Mitarbeiterin Kommunikation
081 851 41 20
andrea.millhaeusler(at)nationalpark.ch