Versteckte Vielfalt im Nationalpark

NATURAMA-Vortrag vom Mittwoch, 7. Oktober 2020, 20.30 Uhr im Auditorium Schlossstall in Zernez

Versteckte Vielfalt im Nationalpark
Im und auf dem Boden lebende Kleinlebewesen

Wildtierbeobachtungen in der ungestörten Landschaft sind unvergessliche Höhepunkte einer Wanderung im Schweizerischen Nationalpark (SNP). Was unter den Füssen lebt, nimmt hingegen kaum jemand wahr. Doch gerade die im und auf dem Boden lebenden wirbellosen Tiere erfüllen wichtige Funktionen in den Ökosystemen. Sie bauen totes Pflanzenmaterial ab und tragen zur Bodenbildung und Durchlüftung der Erdschicht bei. Bruno Baur, Professor für Naturschutzbiologie an der Universität Basel, zeigt, dass selbst Geröllhalden und Blockgletscher im SNP artenreiche Gesellschaften von wirbellosen Kleintieren beherbergen. Er erklärt zudem, wie sich der Klimawandel auf die Höhenverbreitung einzelner Arten auswirkt. Können diese Tiere dem Tempo der Veränderung folgen und auftauende Permafrostböden besiedeln?

Referent:
Bruno Baur, Prof. Dr., Institut für Natur-, Landschafts- und Umweltschutz der Universität Basel

Link mit Details zur NATURAMA-Vortragsreihe:
www.nationalpark.ch/naturama


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Andrea Millhäusler
Mitarbeiterin Kommunikation
081 851 41 20
andrea.millhaeusler(at)nationalpark.ch