Prix Carto für den Atlas!

Prix Carto 2013

Medienmitteilung der Schweizerischen Gesellschaft für Kartografie (SGK) vom 8. November 2013

Die Schweizerische Gesellschaft für Kartografie (SGK) vergab heute zum 5. Mal den «Prix Carto» – mit dem ein herausragendes, innovatives kartografisches Erzeugnis ausgezeichnet wird, das sich aus der Fülle ähnlicher Werke abhebt sowie neuartig und richtungsweisend ist. Weil es sich in der Vergangenheit als problematisch erwiesen hat, gedruckte und digitale, also völlig unterschiedliche Produkttypen nach den gleichen Kriterien zu beurteilen, hat der Vorstand der SGK beschlossen, zwei Preise zu vergeben: den «Prix Carto – digital» sowie den «Prix Carto – print» für gedruckte Karten respektive Atlanten.

Als Gewinner des «Prix Carto – print» wurde der «Atlas des Schweizerischen Nationalparks – die ersten 100 Jahre» erkoren. Bei diesem gedruckten Produkt handelt es sich um ein sehr schönes Atlaswerk, welches das gesammelte Wissen von vielen Jahrzehnten in gut zugänglicher und (populär-) wissenschaftlicher Weise der Bevölkerung zur Verfügung stellt. Viele interessante Details sind im Atlas auf ansprechende Weise kondensiert, so dass die Komplexität des Inhaltes berücksichtigt bleibt, aber mit der visuellen Unterstützung durch Karten und Grafiken besser verständlich wird. Das Herausgeberteam setzt sich aus Antonia Eisenhut, Heinrich Haller und Rudolf Haller zusammen. Der Atlas ist im Haupt-Verlag erschienen.

Der «Prix Carto – digital» geht an den «Politischen Atlas der Schweiz 1866–2012» herausgegeben vom Bundesamt für Statistik (BFS). Dieses Produkt besticht insbesondere durch seine Schlichtheit. Die einfache Handhabung des für die gesamte Bevölkerung wichtigen Materials ist überzeugend. Die weite Verbreitung über mehrere online-Kanäle (Browser, App), die Möglichkeiten einer Einbindung in Drittwebseiten sowie die schnelle Aufdatierung der Karten mit neuem Datenmaterial sind Bedürfnisse, welche in unserer heutigen Gesellschaft immer mehr verlangt werden. Der politische Atlas entstand unter der Federführung von Sabine Kuster-Ahrens, Madeleine Schneider, Thomas Schulz (alle BFS) und David Vogel (Gaja Maps GmbH). www.politatlas.admin.ch

Ebenso vielseitig wie die eingereichten Produkte sind die Interessen und das Fachwissen der vom Vorstand eingesetzten Jury: Geografin Carmen Erni Jensen von Google; Kartograf Hans-Uli Feldmann (Chefredaktor der Fachzeitschrift für Kartengeschichte «Cartographica Helvetica»); Kuratorin Susanne Grieder vom «Museum des Landes Glarus» in Näfels; Hydrologe und GIS-Experte Dr. Christophe Lienert (Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Kt. Aargau); Kartograf Stefan Räber (Institut für Kartografie und Geoinformation, ETH Zürich).

Sämtliche bewerteten Produkte wurden von der Schweizerischen Gesellschaft für Kartografie anlässlich der International Cartographic Conference der ICA im August 2013 in Dresden ausgestellt und damit bestens für die Vielfalt der innovativen, kartografischen Erzeugnisse unseres Landes geworben.