Val Trupchun – Wildarena der Alpen

Die Val Trupchun ist ein Eldorado für Tierbeobachter. Hier tummeln sich zahlreiche Rothirsche, Steinböcke, Gämsen und Murmeltiere. Wer Glück hat, kann auch Bartgeier und Stein­adler bewundern – inklusive Blick in den Adlerhorst.
Doch nicht nur Tierfreunde kommen hier auf ihre Kosten. Die Val Trupchun beherbergt eine ausgesprochen artenreiche Pflanzenwelt. Dies auch dank der Geologie, die beispielsweise bei der Alp Purcher mit eindrücklichen Gesteinsfalten die Entstehung der Alpen veranschaulicht.
Wir begehen die Val Trupchun auf zwei unterschiedlichen Routen. Im Anstieg folgen wir dem Talweg, auf dem Rückweg nehmen wir den Höhenweg durch den artenreichen alpinen Mischwald.

Daten  Jeden Donnerstag vom 22. Juni bis 12. Oktober 2017.
Während der Hirschbrunft vom 8. bis 29. September 2017 auch am Freitag.

Treffpunkt  9.00 Uhr oberster Parkplatz beim Restaurant Prasüras

Hinfahrt  Engadinbus: ab Post S-chanf oder Bahnhof Zuoz
PW: Von S-chanf bis zum kostenpflichtigen Parkplatz Prasüras (eingangs Val Trupchun). Ab dort besteht ein Fahrverbot.

Dauer  6-7 Stunden inklusive Mittagsrast, Höhendifferenz: 400 m. Auf- und Abstieg, Wanderdistanz 14 km

Rückfahrt  Engadinbus bis Post S-chanf oder Bahnhof Zuoz www.engadinbus.ch, +41 81 834 91 00

Bitte benutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel.

Ausrüstung
Wanderschuhe, Regen-, Wind- und Sonnenschutz, ausreichende Verpflegung, Feldstecher (Miete im Nationalparkzentrum in Zernez oder am Treffpunkt für CHF 10.– pro Tag)

Kosten  Erwachsene CHF 25.–, Kinder bis 16 Jahre CHF 10.–, Familien CHF 50.– 
Bezahlung im Nationalparkzentrum oder vor Beginn der Wanderung

Anmeldung  Im Nationalparkzentrum Zernez oder telefonisch unter +41 (0)81 851 41 41 bis 17 Uhr des Vortags

Abmeldung  in dringenden Fällen +41 81 851 41 41 von 8.00 bis 8.30 Uhr
Die Wanderungen werden bei jeder Witterung durchgeführt. Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen. 
Allfällige Absagen erfolgen telefonisch.